Schwingförderer mit Unwuchtantrieb

Foerderrinne Typ SRU 1000x6000
Bild 1
Bunkerabzugsrinne Typ SRU 1200x3200
Bild 2
Schwingförderer mit Unwuchtantrieb
Bild 3
Schwingförderer mit Unwuchtantrieb
Bild 4

Beschreibung

Schwingförderer mit Unwuchtantrieb sind aufgrund ihres einfachen Grundaufbaus in zahlreichen Industrien und Anwendungen weit verbreitet. Sie dienen dem Transport verschiedenster Fördergüter über kürzere Distanzen. Vom Schüttgutabzug aus Bunkern und Siloanlagen über die Förderung von Gießereisanden bis zum Abtransport von Metallschrotten aus Shreddern und Scheren reichen die vielfältigen Anwendungen.

CYRUS Schwingförderrinnen mit Unwuchtantrieb werden projektspezifisch nach Kunden­anfor­derungen ausgelegt, gestaltet und in Ihre Gesamtanlagen integriert. Bedingt durch die Vielfalt der Einsatzfälle gibt es diese Bauart des Schwingförderers in unzähligen Varianten und mit zahlreichen Optionen.

Nachfolgend haben wir einige Informationen zu diesem Basisprodukt der Schwingfördertechnik zusammengestellt. Eine vollständige Darstellung aller Möglichkeiten würde den Rahmen sprengen – wir freuen uns darauf, Ihnen die optimal auf Ihre Anwendung zugeschnittene Lösung im persönlichen Kontakt vorstellen zu können.

Die Maschinen arbeiten verschleißarm und produktschonend und zeichnen sich insbesondere durch diese Merkmale aus:

  • Lange Lebensdauer, höchste Betriebssicherheit auch im robusten Einsatz
  • Minimale Betriebskosten durch wartungsarmen Betrieb
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten durch unzählige Varianten und Optionen
  • Ausgereifte Technik, in Tausenden von Anwendungen erprobt
  • Besonders günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis

CYRUS greift auf die Erfahrung aus mehr als 4.000 gelieferten Schwingförderern mit Unwuchtantrieb zurück. Auch für Ihre Anforderungen finden wir die passende Lösung.

Fordern Sie uns!

Anwendung

Typische Einsatzgebiete für Schwingförderer mit Unwuchtantrieb sind:

  • Abzug von Schüttgut aus Bunkern und Siloanlagen
  • Beschickung von Brechern, Mischern, Öfen, Waagen, Siebmaschinen etc.
  • Förderung von Gießereisanden von der Guss-Sand-Trennung zur Sandaufbereitung
  • Abzug von Metallschrott unter Shreddern und hinter Schrottscheren
  • Zuführung zu Magnettrommeln zur Abtrennung metallischer Teile aus dem  Fördergutstrom
  • Materialtransport in Aufbereitungs- und Sortieranlagen

Die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten ist nahezu unbegrenzt – überall dort, wo Schüttgüter kontinuierlich oder auch chargenweise über kürzere Strecken gefördert werden sollen, kommen Schwingförderer mit Unwuchtantrieb zum Einsatz.

Fördergut:feinkörniges Schüttgut bis Stückgut
Förderleistung:meist bis 1.000 t/h, in seltenen Fällen auch darüber
Baugrößen:Trogflächen bis ca. 3.000 mm Breite und 8.000 mm Länge
Ausrichtung:geneigt, horizontal, leicht ansteigend

Natürlich können durch Hintereinanderschaltung mehrerer Schwingförderer mit Unwuchtantrieb auch größere Förderstrecken überwunden werden. Sie benötigen eine größere Förderlänge und wollen Übergaben vermeiden? Dann empfehlen wir Ihnen unsere Schwingförderer mit Schubkurbelantrieb (sogenannte „Resonanzrinnen“). Diese können in Einzellängen bis ca. 50 m ausgeführt werden.

Eine Auswahl der typischen, auf Schwingförderern mit Unwuchtantrieb transportierten Produkte:

  • Gießerei Altsand
  • Gussteile
  • Steine
  • Metallschrott
  • Müllschlacke
  • Glas
  • Futtermittel
  • Kaffeebohnen
  • … und bald auch Ihr Produkt ?

Technik

Der Schwingförderer kann je nach Anwendung als Schwingrinne in Trogform oder z.B. auch als geschlossenes Schwingrohr ausgeführt werden. Der Fördertrog wird durch rotierende Unwuchtmassen in Schwingungen versetzt. Dabei kann durch Ausführung, Anordnung und Anzahl der Antriebe die Schwingungsform des Troges in weiten Grenzen beeinflusst werden.

Bei CYRUS Schwingförderern mit Unwuchtantrieb kommen je nach Aufgabenstellung unterschiedliche Antriebsarten zum Einsatz:

  • Vibrationsmotor
  • Kreisantrieb
  • Zellenantrieb
  • Richterreger

Die Eigenschaften, Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen der verschiedenen Antriebsarten erläutern wir Ihnen gerne im persönlichen Kontakt.

CYRUS Schwingförderer sind für den Dauereinsatz konzipiert. Die robusten Schweiß-/Schraubkonstruktionen in schwingfester Ausführung bestehen in der Regel aus dem Werkstoff S235JR. Ausführungen in Sonderwerkstoffen sind lieferbar. Bei abrasiven Fördergütern kommen auch Tröge aus verschleißfesten Sonderstählen zum Einsatz. Ebenso können eingeschraubte oder eingeschweißte Schleißauskleidungen vorgesehen werden, wobei der Verschleißschutzwerkstoff auf das Fördergut und den Anwendungsfall abgestimmt wird.

Varianten, Optionen, Sonderausführungen:

  • Beeinflussung der Fördergeschwindigkeit durch Frequenzregelung der Antriebe
  • Elektronisches Getriebe zur Verstellung des Schwingwinkels im laufenden Betrieb (Details)
  • Wechselbare Auskleidung aus verschleißfestem Sonderstahl
  • Schwere Ausführung, geeignet für Explosionen im Shredder
  • Anschlagschienen und Wegspringsicherungen
  • Schwingungsüberwachung durch Beschleunigungssensoren
  • Trogbodenheizung zur Vermeidung von Anbackungen
  • Bunkerauslaufschurre
  • Nadelschieber
  • Hauben und Abdeckungen
  • Staubdichtungen

Sie vermissen eine Variante oder Option? Sprechen Sie uns an, bestimmt haben wir auch für Ihre Anwendung die passende Lösung.

Projekte

Aus der Vielzahl gelieferter Maschinen haben wir hier ein paar typische Beispiele für Sie zusammengestellt:

Sandförderrinne, Gießerei (Bild 1)

Typ CYRUS SRU 1.000 x 6.000
Fördergut Gießerei-Altsand
Förderleistung 150 t/h
Baugröße Breite 1.000 mm x Länge 6.000 mm
Merkmale Auskleidung aus verschleißfestem Sonderstahl

Bunkerabzugsrinne, Mining (Bild 2, 3)

Typ CYRUS SRU 1.200 x 3.200
Fördergut Eisenerz, Körnung 0-300 mm
Förderleistung 750 t/h
Baugröße Breite 1.600 mm x Länge 3.500 mm
Merkmale Hohe Förderleistung
Auskleidung aus verschleißfestem Sonderstahl
Schwere Ausführung mit Verschleißschutz
Neigung 8°
Schichthöhenschieber
Trogbodenheizung für Tieftemperatureinsatz
Vibrationsmotore mit Stillstandsheizung
Bunkerauslaufschurre mit Nadelschieber
Staubdichtungen

Shredderrinne, Metall-Recycling (ähnlich Bild 4)

Typ CYRUS SRU 2.200/2.600 x 8.000
Fördergut Metall-Schrott, geschreddert
Förderleistung 300 t/h
Baugröße Breite 2.200 / 2.600 mm x Länge 8.000 mm
Merkmale Abförderung unter dem Shredder
Besonders schwere Ausführung
Maschinengewicht ca. 21 t
Auskleidung aus verschleißfestem Sonderstahl
Fess Group - Solutions Clean and green