Brecherentlastungsrinne

Brecherentlastungsrinne
Bild 1

Beschreibung

Bei der Brecherentlastungsrinne handelt es sich um eine spezielle Ausführung des Schwingförderers mit Unwuchtantrieb. Durch einige besondere Gestaltungs- und Ausstattungs-Merkmale wird dieser Maschinentyp speziell auf seine Aufgabenstellung, nämlich die optimierte Beschickung einer Brecheranlage, zugeschnitten.

Die CYRUS Brecherentlastungsrinne sorgt dafür, dass bereits ausreichend kleines Material vor dem Brecher abgetrennt und an diesem vorbei geführt wird. Der Brecher wird nur noch mit dem Material beschickt, dass für die weiteren Prozessschritte zu groß ist und im Brecher zerkleinert werden muss. In vielen Anwendungen kann durch Vorschaltung einer Brecherentlastungsrinne der Brecher eine Baugröße kleiner ausgeführt werden.

Anwendung

In Minen, Steinbrüchen oder anderen über Tage befindlichen Abtragungsorten ist ein optimierter Ausnutzgrad von Brechern zur Steigerung der Effizienz ein wichtiges Element in der gesamten Prozesskette. Um dem Brecher ausschließlich zu brechendes Material zuzuführen, werden vor dem Brecher Brecherentlastungsrinnen installiert.

Diese dienen der Vorklassierung des  abgetragenen Materials. Rohmaterialien, die für weitere Verarbeitungsprozesse vorzerkleinert werden müssen, enthalten vielfach schon erhebliche Mengen Feinanteile, die eigentlich nicht mehr zerkleinert werden müssen. In diesen Feinanteilen sind zudem häufig Feuchtigkeit und abrasive Komponenten konzentriert. Somit ist es sehr sinnvoll, diese Feinanteile vor dem Brecher aus dem Materialstrom abzusieben. Hierfür hat CYRUS die neue Generation von Brecherentlastungsrinnen von 500 t – 2.000 t pro Stunde entwickelt.

Technik

Die CYRUS-Brecherentlastungsrinne steht in unterschiedlichen Baugrößen für Massenströme von 500-2.000 t/h zur Verfügung. Dementsprechend kommen Maschinen in besonders schwerer Ausführung zum Einsatz.

Der jeweiligen Aufgabenstellung werden die Maschinenbreite, die Länge, der Siebstrecke und die Anzahl der Fallstufen angepasst.

Als Antrieb werden ein oder mehrere robuste Richterreger oder CYRUS-Zellenantriebe eingesetzt. Aufgabeboden und Spaltroste werden in segmentierter Ausführung geliefert und sind einfach austauschbar.

Als Werkstoffe kommen verschleißfeste Sonderstähle zum Einsatz.

Brecherentlastungsrinnen werden auf robusten Gummihohlfedern aufgestellt. Zur Minimierung der dynamischen Fundamentlasten kann optional ein Isolierrahmen eingesetzt werden.

Schulte Strathaus GmbH & Co. KG - Solutions Clean and green